Was ist eSport?

Das Lehrbuch sagt: eSport beschreibt das professionelle Spielen von Videospielen auf Computer, Konsole und mobilen Endgeräten und ist die zurzeit am schnellsten wachsende neue Medienform der Welt. 
 
Wir sagen: eSport ist eine weltweite Community, die jedem offensteht. Mitglieder dieser Community lieben die regelmäßige Interaktion und den Austausch von Erfahrungen.
 
Wie im analogen Sport, gibt es auch beim eSport nicht nur Profis, sondern einen breiten Hobby- und Amateur-Bereich. Der eSport erreicht weltweit Millionen von Menschen über alle Altersklassen hinweg und ist somit aus dem modernen Marketing nicht mehr weg zu denken. 
 
In Österreich spielt bereits jetzt jeder Zweite regelmäßig Spiele auf dem Computer, der Konsole oder auf mobilen Endgeräten und schon über 520.000 ÖsterreicherInnen haben einen Account auf der populärsten Social-Streaming-Plattform „Twitch“, die in der Altersklasse der 16 bis 39-Jährigen zunehmend das herkömmliche Fernsehen ersetzt. 
Der eSport Markt befindet sich aktuell in der Wachstumsphase. In Asien und in den USA werden die eSportler wie Popstars gefeiert. In Frankreich und Polen füllen Turniere an der Konsole bereits die großen Hallen. In Hamburg wird ein eigenes eSports Stadion gebaut. Auch in Österreich gibt es erste Profis und mit der eBundesliga eine digitale Alternative zum klassischen Fußball. Meister wurde auch hier in der Saison 2018/19 RB Salzburg. Neue Technologien wie Virtual Reality lassen die Wachstumsprognosen weiter nach oben schnellen.
 
Eines ist uns noch wichtig: Entgegen der weitläufigen Meinung ist der durchschnittliche eSportler hierzulande bereits über 30 Jahre alt und arbeitet in Vollzeit. Der Chips verdrückende Schüler, der selbst nicht aktiv Sporteln möchte gehört demnach ins Land der Fabeln und Mythen und nicht auf die Couch vor die Konsole. eSport ist eine Alternative zum klassischen Fernsehabend geworden, verbindet Menschen, füllt Hallen und macht vielleicht aus Ihrem Nachbarn den nächsten eSports Star.
Menü schließen